Der Nord-Ostsee-Kanal (NOK) befindet sich aufgrund jahrzehntelanger Vernachlässigung in einem desolaten technischen Zustand. Es fehlt an regelmäßiger, umfassender Instandhaltung.

Nordschleuse außer Betrieb Petition für Nord-Ostsee-Kanal Samstag, 25. August 2012 Der Nord-Ostsee-Kanal (NOK) kommt nicht zur Ruhe. Nach den mehrtägigen, inzwischen wieder behobenen technischen Störungen in Kiel, ist seit Freitag vergangener Woche die große Nordschleuse in Brunsbüttel in die Knie gegangen. Der jüngste Vorfall ist für das Maritime Forum Kiel (MFK) der Auslöser, um die Notglocke zu läuten. Das MFK hat eine an das Bundesverkehrsministerium gerichtete Petition verabschiedet, in der Minister Peter Ramsauer (CSU) aufgefordert wird, „dringend die erforderlichen Mittel und das Personal für die Erhaltungsmaßnahmen und den Kanalausbau zur Verfügung zu stellen“. Mehr: Im "THB Täglicher Hafenbericht".

++++ 2. News - Letter –August 2012 - NV - Brunsbüttel +++

Nautischer Verein Brunsbüttel e.V.

c/o Sartori & Berger

Postfach 1140

25534 Brunsbüttel

Tel., Internet: www.nautischerverein.de

Das MARITIME FORUM KIEL brachte die folgende E-Mail in den Umlauf:

Absender: Maritimes Forum Kiel e.V.

www.maritimes-forum-kiel.de

Sehr geehrte Geschäftskollegen und Freunde,

mit dieser Mail bitten wir um Ihre persönliche Unterstützung durch

1. Persönliche Unterschrift unter diese Unterschriftensammlung / Petition (Weblink s.u.)

Weiterverbreitung dieses Aufrufs an Ihre persönlichen Kontakte (per Mail)

Worum geht es?

Der Nord-Ostsee-Kanal (NOK) befindet sich aufgrund jahrzehntelanger Vernachlässigung in einem desolaten technischen Zustand.

Es fehlt an regelmäßiger, umfassender Instandhaltung.

Auch fehlt es an Ausbau und Modernisierung zum Erhalt seiner Attraktivität für den internationalen Schiffsverkehr.

Wir fordern dazu auf die dringend erforderlichen Mittel und das Personal für:

1. die Erhaltungsmaßnahmen

2. den Kanalausbau

zur Verfügung zu stellen.

Begründung:

Der Nord-Ostsee-Kanal als meistbefahrene, künstliche Wasserstraße der Welt ist von nationaler und internationaler Bedeutung beim Transport von ca.100 Mio. Tonnen Ladung pro Jahr.

Ohne das reibungslose Funktionieren des NOK verliert Hamburg seine Bedeutung im Welthandel und damit die deutschen Ostseehäfen ihren wichtigsten Zubringer.

Es stehen deshalb tausende von Arbeitsplätzen im Zusammenhang mit der Befahrbarkeit des NOK auf dem Spiel.

Wie unterschreibe ich jetzt?

Bitte hier unterschreiben: http://www.openpetition.de/petition/online/forcierung-des-erhalts-und-ausbau-des-nord-ostsee-kanals

Wir verwenden eine Standardplattform für eine online-Unterschriftensammlung. Sie können dort auch Näheres zum Verfahren und dem Umgang mit Ihren Daten erfahren. Ihr Eintrag erfordert weniger als 1 Minute.

Was kann ich noch tun?

Bitte leiten Sie diese Aufforderung weiter an alle Ihre Geschäftsfreunde, Freunde, Kollegen, Interessierte etc., damit dieser Aufruf ein Höchstmaß an Unterstützung findet.

Mit freundlichen GrüßenFür das „Maritime Forum Kiel e.V.

Kai Trenner

1. Vorsitzender des „Maritimes Forum Kiel e.V.

www.maritimes-forum-kiel.de

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Maritimer Supergau, Schifffahrt News, Der Kanal, Bauwesen WSA Brunsbüttel, Schifffahrt, Aktuelle News von g.goettling. Permanenter Link des Eintrags.

Über g.goettling

1953 das Licht der Welt in Stuttgart erblickt bis 1962 Stuttgart ab 1963 bis 1970 Bayerrn ( genauer Mittelfranken Lauf/Peg.) Schule ab 1970 Norden Lehrjahre sind keine Herrenjahre Matrose HAPAG 1976 AK 19 86 AM FHSR ( heute STW 95 unbeschränkt) 1992 -1997 Staukoordinator Abteilungleiter Reedereien Rheintainer Transglobe 1997 - Schleusenmeister, den es immer noch seefahrtsmässig in den Finger juckt, wenn er seine Kollegen fahren sieht, inzwischen auch wieder selbst fährt übergangsweise Fähre und ehrenamtlich Dampfschlepper Hamburger Hafen Museumshafen Övelgönne