Am 17. April soll der symbolische erste Spatenstich für den Schleusenbau getan werden.

Einladung 1 Spatenstich Neubau 5 Schleusenkammer Brunsbüttel Am 17. April will Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) mit Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Peter Harry Carstensen und Verkehrsminister Joost de Jager (beide CDU) den ersten Spantenstich zum Bau einer dritten großen Kammer auf der Brunsbüttler Schleuseninsel vornehmen. Bis zum Jahr 2016 soll der Neubau für 300 Millionen Euro fertiggestellt sein. Hauptziel ist es, damit Entlastung für die dringend nötige Sanierung der beiden existierenden großen Schleusenkammern zu schaffen. Die Schleusen wurden 1914 in Betrieb genommen. Zwar gab es seither immer wieder Sanierungsarbeiten. Vor allem die südliche große Schleuse aber ist in einem kritischen Zustand. Das Tor 6 dort kann nicht mehr auf seinen Radlaufwerken über die Schienen am Kammerboden fahren, weil die Gleisfundamente marode sind. Deshalb wird das Tor auf hölzernen Notkufen bewegt, die in der Konstruktion eingebaut sind. Weil die Kufen abgefahren waren, muss nun das Ersatztor installiert werden.

Ralf Pöschus Norddeutsche Rundschau

Belastungsprobe
Am 17. April soll der symbolische erste Spatenstich für den Schleusenbau getan werden. Im Vorfeld sind neben der Planung auch wichtige Untersuchungen erforderlich. Denn die Schleusenkammer ist zwar ein großes Betonbecken, das muss aber ungeachtet seines Gewichts am Boden fixiert werden. Dazu laufen seit Monaten nahe der zukünftige Baustelle Tests: Es wurden neun Betonpfähle hergestellt, von denen später ca. 3000 Stück die Rückverankerung für die Schleusenkammer darstellen. Die Pfähle sind nach einem speziellen Verfahren in über 30 Metern Tiefe hergestellt worden. Nun muss geprüft werden,ob ihre Zugfestigkeit ausreicht. Damit die dritte große Kammer nicht irgendwann Auftrieb bekommt. Am Donnerstag begann die erste Testreihe, die erfolgreich verlief. Dienstag soll es weitergehen.

Große Kanalschleuse in Brunsbüttel bekommt Ersatztor

16.03.2012, 06:42 Uhr 16.03.2012, 06:42 Uhr Anbindung des Nord-Ostsee-Kanals wird saniert und erweitert
1500 Tonnen schweres Tor eingehängt
Brunsbüttel
Der Einbau des sanierten Tores 6 der Großen Südschleuse erinnerte gestern an ein Einparkmanöver auf engstem Raum. Beinahe schon Millimeterarbeit war das Einhängen des 1500 Tonnen schweren Stahlteils, das am Montag von einer Kieler Werft nach Brunsbüttel transportiert worden war. Das Tor ersetzt ein baugleiches Teil, das seit September auf Holzkufen lief – die Stahlschienen sind marode. Dieses Tor wartet nun darauf, in die Werft gebracht zu werden. Die Kosten dafür lägen im sechsstelligen Bereich, so Thomas Fischer, Sprecher des Wasser- und Schifffahrtsamts Brunsbüttel.
Ralf Pöschus Norddeutsche Rundschau
  Liebe Mitarbeiterinnen, liebe Mitarbeiter, am 17.04.2012 um 15:30 Uhr ist es nun so weit - der 1. Spatenstich zum Neubau der 5. Schleusenkammer erfolgt bei uns. Aus diesem Anlass laden der Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung Herr Dr. Peter Ramsauer und der Präsident der Wasser- und Schifffahrtsdirektion Nord Herr Dr.-Ing. Hans-Heinrich Witte zum 1. Spatenstich - Neubau der 5. Schleusenkammer ein. Diese Baumaßnahme wäre aber ohne Ihre aller Unterstützung nicht möglich. Da jeder von Ihnen auf seine Art und Weise durch seine Arbeit dazu beigetragen hat, dass dieses Bauprojekt in Angriff genommen werden kann, würde ich mich freuen, wenn Sie Ihre Teilnahme an dieser Veranstaltung ermöglichen können.   Mit freundlichen Grüßen Gesa Völkl   Im Sommer wird die südliche große Schleuse voraussichtlich für mehrere Wochen außer Betrieb genommen, um das Fundament zu sanieren. Für den Schiffsverkehr kann es dadurch zu Verzögerungen kommen. Sportboote und kleinere Schiffe fahren in der Regel durch die beiden kleineren Schleusen in Brunsbüttel.(o.p.) http://www.nok21.de/2011/11/10/erfolg-des-bundnisses-fur-den-nord-ostsee-kanal-im-haushaltsausschuss-in-der-anlage-finden-sie-die-antrage-der-spd-ag-haushalt-zur-aufstockung-der-mittel-fur-den-nord-ostsee-kanal/

Johannes Kahrs SPD MdB Mitte Hamburg unser NOK - Mentor

mit Frau MdB Hagedorn und MdB Rix (SH)

es tut sich was am nok. jetzt muß die 5. schleuse kommen und dann müssen wir es gemeinsam schaffen das gesamtpaket mit vertiefung, begradigung etc zu beschliessen.

Große Kanalschleuse in Brunsbüttel bekommt Ersatztor | NOK21

 

www.nok21.de

Brunsbüttel. Das Wasser- und Schifffahrtsamt Brunsbüttel hat in dieser Woche mit der Sanierung einer der beiden großen Schleusenkammern des Nord-Ostsee-Kanals begonnen. Das Tor 6 der südlichen großen Schleuse, das zur Kanalseite hin liegt, wurde ausgebaut, um ein baugleiches Ersatztor zu installiere...

Klaus Michael Kosbab Wurde Zeit!

vor 15 Stunden · Gefällt mir

Ingo Egloff

Die Kanallotsen haben am Montag beim " Curry - und Reisessen" der Lotsenvereinigung "Knurrhähne" begrüsst, dass jetzt was passiert. Aber der Verkehrsminister kriegte trotzdem sein Fett weg.. Da musste die WSV ja sagen, dass es nicht daran gelegen hätte, dass der Minister als Bayer die Prioritäten falsch gesetzt hat. Geglaubt hat das im Saal keiner, ausser den anwesenden Beamten des Ministeriums. Aber die mussten das sozusagen dienstlich verordnet glauben.

 
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Maritimer Supergau, Der Kanal, Aktuelle News von g.goettling. Permanenter Link des Eintrags.

Über g.goettling

1953 das Licht der Welt in Stuttgart erblickt bis 1962 Stuttgart ab 1963 bis 1970 Bayerrn ( genauer Mittelfranken Lauf/Peg.) Schule ab 1970 Norden Lehrjahre sind keine Herrenjahre Matrose HAPAG 1976 AK 19 86 AM FHSR ( heute STW 95 unbeschränkt) 1992 -1997 Staukoordinator Abteilungleiter Reedereien Rheintainer Transglobe 1997 - Schleusenmeister, den es immer noch seefahrtsmässig in den Finger juckt, wenn er seine Kollegen fahren sieht, inzwischen auch wieder selbst fährt übergangsweise Fähre und ehrenamtlich Dampfschlepper Hamburger Hafen Museumshafen Övelgönne

2 Gedanken zu “Am 17. April soll der symbolische erste Spatenstich für den Schleusenbau getan werden.

  1. Pingback: Am 17. April soll der symbolische erste Spatenstich für den …

  2. Pingback: Große Kanalschleuse in Brunsbüttel bekommt Ersatztor | NOK21

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.