Ladungsaufkommen im NOK weiter angestiegen Verkehrswachstum trotz Schleusenproblemen

ladungsaufkommen_im_nok_weiter_angestiegen Ladungsaufkommen im NOK weiter angestiegen Verkehrswachstum trotz Schleusenproblemen Montag, 07. November 2011 Es wurden knapp 22 Millionen Tonnen Güter durch den NOK transportiert. Foto: Behling Trotz der schleusenbedingten Beeinträchtigungen bleibt die Bedeutung des Nord-Ostsee-Kanals (NOK) für die Transitschifffahrt sehr hoch. Das Verkehrswachstum hielt auch im dritten Quartal des Jahres an. So sind bei den Ladungsmengen im Durchgangsverkehr der vergangenen drei Quartale mit 17,2 Prozent, 17,7 Prozent und 17,6 Prozent gleichbleibend starke Zuwächse zu verzeichnen, teilte die Wasser- und Schifffahrtsdirektion Nord (WSD) am Freitag mit. In den einzelnen Zeiträumen wurden 22, 23 und knapp 22 Millionen Tonnen Güter durch den NOK transportiert. „Wenn sich dieser Trend fortsetzt, kann die 100-Millionen-Marke wie bereits 2008 erneut überschritten werden“, so Jörg Heinrich, Leiter des WSD-Dezernats Schifffahrt in Kiel.
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Maritimer Supergau, Der Kanal von g.goettling. Permanenter Link des Eintrags.

Über g.goettling

1953 das Licht der Welt in Stuttgart erblickt bis 1962 Stuttgart ab 1963 bis 1970 Bayerrn ( genauer Mittelfranken Lauf/Peg.) Schule ab 1970 Norden Lehrjahre sind keine Herrenjahre Matrose HAPAG 1976 AK 19 86 AM FHSR ( heute STW 95 unbeschränkt) 1992 -1997 Staukoordinator Abteilungleiter Reedereien Rheintainer Transglobe 1997 - Schleusenmeister, den es immer noch seefahrtsmässig in den Finger juckt, wenn er seine Kollegen fahren sieht, inzwischen auch wieder selbst fährt übergangsweise Fähre und ehrenamtlich Dampfschlepper Hamburger Hafen Museumshafen Övelgönne