RE: Anfragen von den Gruenen und MdB Mitgliedern an das BMVBS Förderung über Europa NOK

eu_parlament > Datum: Mon, 12 Sep 2011 11:26:27 +0200 > Von: "FLECKENSTEIN Knut" <knut.fleckenstein@europarl.europa.eu> > An: "Guenther Goettling" <Guenther.Goettling@gmx.net> > CC: "Europabüro Fleckenstein" <europa@knut-fleckenstein.eu> > Betreff: RE: Anfragen von den Gruenen und MdB Mitgliedern an das BMVBS Förderung über Europa NOK > > Sehr geehrter Herr Göttling, > > vielen Dank für die ausführlichen Informationen. Knut Fleckenstein wird > eine Parlamentarische Anfrage an die Europäische Kommission stellen, ob > die Bundesregierung Mittel aus der Europäischen TEN-T Förderung beantragt > hat. Die Antwort erhält das Europäische Parlament nach drei Wochen, die > Antwort werden wir Ihnen selbstverständlich weiterleiten. > > Mit freundlichen Grüßen, > > Benjamin Scharfenberg > > > > > > > > Benjamin Scharfenberg > > Büro Knut Fleckenstein MdEP > Europäisches Parlament > ASP 12G158 > Rue Wiertz 60 > B-1047 Brüssel > > +32 2 28 47548 > Benjamin.Scharfenberg@europarl.europa.eu > > -----Original Message----- > From: Guenther Goettling [mailto:Guenther.Goettling@gmx.net] > Sent: 04 September 2011 12:36 > To: FLECKENSTEIN Knut > Cc: johannes.kahrs@bundestag.de > Subject: Anfragen von den Gruenen und MdB Mitgliedern an das BMVBS > Förderung über Europa NOK > > Guten Morgen Herr Fleckenstein, ich habe eine Anfrage an Herrn Martin > Schulz gestellt bezüglich der Förderungsgelder aus der Eu für unseren NOK > Ausbau. Herr Amin Hamadmad von der SPD hat mir empfohlen , mich an Sie zu > wenden, da Sie in Europa für den Verkehr zuständig wären. Ich betreibe eine > vielbesuchte Homepage NOk21.de und ich habe bereits erreicht, dass am > 25.08.2011 eine Landtagsdebatte über den NOK Elbeausbau geführt wurde, ihr > Kollege Herr Kahrs kommt am 23.09. nach Brunsbüttel mit Frau Heidorn. > > Für eine Information über http://www.eu-info.de/europa/6327/ speziell > über unseren NOK Ausbau 5. Schleuse, Möglichkeiten der Förderung wäre ich > Ihnen sehr dankbar. > > Mit freundlichen Grüssen Günther Göttling NOK21.de > > Hallo Günther, wenn du nichts dagegen hast, leite ich das mal an die > Büroleitung unserer Europaabgeordneten Ulrike Rodust weiter. Meine Kollegin > dort heißt Gesa Grube und ist morgen auch wieder im Büro in Kiel erreichbar > (0431/90606-22). Ich werde sie bitten dich anzurufen. > > Martin Schulz sehe ich heute oder morgen. Ich werd ihn drauf ansprechen. > In der Regel leitet er solche Fragen weiter an die Fachsprecher. In unserer > Fraktion (der deutschen SPD-MdEP) ist der Hamburger Europa-Abgeordnete > Fleckenstein für Verkehr zuständig. Den solltest du direkt kontaktieren, das > geht schneller. Nummer und Mailadresse findest du sicher auf seiner > Homepage. > > Da ich gerade auf dem Weg in eine Sitzung bin, mache ich es mal kurz und > wünsche dir nen schönen Tag! > > Sehr geehrter Herr Schulz, > > ich arbeite beim BMVBS WSA Brunsbüttel NOK Schleuse als Schleusenmeister > und betreibe eine informative Internetseite NOK21.de mit Unterstützung > > Örtliche Zeitung SHZ, Lübeck, Kiel, Täglich Hafenbericht Hamburg, > Schiff und Hafen, Schiffahrtszeitung, > > Ihrer Kollegen > Herrn Stegner MdL S-H > Herrn Stein SPD maritimer Sprecher SPD > Herrn Albig OBM Kiel SPD > Herrn Kahrs MdB Hamburg SPD > Frau Heidorn MdB SPD > > Herr Magnussen MdL SH Brunsbüttel > Herr Kumbartzky MdL SH Brunsbüttel > Frau Zieschang MDL SH CDU Staatsekretärin WM deJager Kiel > > > am 25.08.2011 kam das Thema in den Landtag SH in Kiel mit dem Ziel bei den > Parlamentsberatungen im Herbst 2011 das Thema NOK Supergau Totalausfall zu > verhindern und den Neubau der 5. Schleuse in Brunsbüttel NOK > Oststreckenausbau NOK und Elbvertiefung, was von Ihren Kollegen Herrn > Ex-Verkehrsminister Tiefensee fest geplant war und von der CDU CSU FDP, zugunsten von > Projekten im Süden, komplett gestoppt wurde. > > Herr Kahrs und Frau Heidorn besuchen uns in Brunsbüttel am 23.09.2011 um > sich über unsere Lage vor Ort zu informieren. > > Wir laufen jetzt in die Gefahr, dass die meistbefahrene Wasserstrasse der > Welt keine Schiffe mehr über 125 M Länge schleusen kann und damit der > gesamte Export Import von Hamburg, Bremerhaven und dem neuen Jade-Weser Port > ins Baltikum Dänemark Schweden Finland Russland ins Stocken gerät und die > Schifffahrt Hamburg meidet und unser Export massiv gefährdet wird. Siehe > beiliegende Artikel. > > > Meine Bitte an Sie: Im April 2011 haben einige SPD Abgeordnete und die > Grünen Frau Künast und Herr Trittin eine Anfrage in unserer Sache beim BMVBS > an Herrn Ramsauer gestartet und in der Antwort wurde dargelegt, dass den > Herren und Damen des BMVBS unsere prekäre Lage angeblich bewusst sei und > neben den Mitteln : > > 303 Mio. Euro für die 5. Schleuse > 300 Mio. Euro Elbvertiefung > 300 Mio. Euro Ausbau NOK Oststrecken(tiefer/breiter für Schiffe bis 285 > m) > 170 Mio. Schleusensanierung > > auch EU Fördergelder beantragt worden wären (TEN). > > Vom BMVBS wurde folgendes beantwortet: > > 7. Wurde von der Bundesrepublik Deutschland im Rahmen der von der EU > geförderten Transeuropäischen Verkehrsnetze (TEN) eine finanzielle > Unterstützung für den Ausbau des Nord-Ostsee-Kanals erwogen oder beantragt? Falls > nein, wieso nicht? > > Für die Maßnahme "Anpassung der Oststrecke des Nord-Ostsee-Kanals" ist > ein > Förderantrag in Vorbereitung. > > Könnten Sie das bestätigen? > > In beide Kammern in Brunsbüttel laufen jeweils 1 Tor im Notbetrieb und > auf Holzkufen und wir stehen hier wirklich kurz vor dem Totalausfall. > Dieser würde das Ansehen Deutschlands in der Welt erheblich beschädigen. > > Wir bitten schlicht um Hilfe. > > > Mit freundlichen Grüssen > > Günther Göttling >
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Aktuelle News von g.goettling. Permanenter Link des Eintrags.

Über g.goettling

1953 das Licht der Welt in Stuttgart erblickt bis 1962 Stuttgart ab 1963 bis 1970 Bayerrn ( genauer Mittelfranken Lauf/Peg.) Schule ab 1970 Norden Lehrjahre sind keine Herrenjahre Matrose HAPAG 1976 AK 19 86 AM FHSR ( heute STW 95 unbeschränkt) 1992 -1997 Staukoordinator Abteilungleiter Reedereien Rheintainer Transglobe 1997 - Schleusenmeister, den es immer noch seefahrtsmässig in den Finger juckt, wenn er seine Kollegen fahren sieht, inzwischen auch wieder selbst fährt übergangsweise Fähre und ehrenamtlich Dampfschlepper Hamburger Hafen Museumshafen Övelgönne