Ab Januar müssen Schiffe in der Nord- und Ostsee ihren Schwefelausstoß deutlich reduzieren / Kostenanstieg wohl unvermeidlich.

HAMBURG. In Nord- und Ostsee werden die Umweltregeln ab Januar verschärft. Beide Meere gelten als Emissionskontrollzonen (Seca), in denen künftig neue Grenzwerte für den Schwefelausstoß gelten. Schiffsabgase dürfen dann einen Schwefelanteil von 0,1 Prozent nicht mehr überschreiten. mehr

110 Millionen Tonnen Seegüterumschlag – Rekordvolumen für den Hamburger Hafen in den ersten neun Monaten

Das größte Frachtschiff der Welt ist so groß wie vier Fußballfelder und kommt mit 22 Mann Besatzung aus. Heute ist es von Shanghai zur Jungfernfahrt aufgebrochen, die es bis nach Deutschland führt.Mit einem Gesamtumschlag von rund 110 Millionen Tonnen erreicht der Hamburger Hafen in den ersten neun Monaten 2014 einen Umschlagrekord. Der Zuwachs, zu dem fast alle Umschlagsegmente ihren Anteil beitrugen, hat sich mit 5,7 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum überdurchschnittlich gut entwickelt. Der im Universalhafen Hamburg dominierende Containerumschlag erreicht mit einem Plus von 6,4 Prozent ebenfalls eine Rekordmarke von 7,4 Millionen TEU (20-Fuß-Standardcontainer). Hamburg wächst stärker als die Wettbewerbshäfen am europäischen Nordkontinent. mehr

Ostseehäfen Russland-Sanktionen belasten Geschäft Shortsea-Carrier suchen Alternativen

In diesem Jahr wollte der Hamburger Hafen die Marke von zehn Millionen Standardcontainern knacken. Doch daraus wird nichts. In der ersten Jahreshälfte erlitt der Hafen einen deutlichen Einbruch. Mit 4,5 Millionen Containern gingen 6,8 Prozent weniger Boxen über die Kaikanten als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, teilte die Marketinggesellschaft des Hafens mit. Ursachen waren starke Rückgänge im Handel mit China (minus 10,9 Prozent) und Russland (minus 35,9 Prozent).
sh:z
Wirtschaft
Containerumschlag im Hamburger Hafen bricht ein
Schuld tragen die Krisen in China und Russland / Massengutumschlag legt zu
HamburgRussland-Sanktionen belasten Häfen
Während der Kieler Hafen vom Straßenbau in Schleswig-Holstein profitiert, bangt Lübeck um seine Verbindungen nach Osten mehr

Hapag-Lloyd / Hamburg – Sued trotzt der Schifffahrtskrise

Maersk Line and Hamburg Süd were by far the most reliable carriers in the three months to October 2014 with overall on-time performances of 80.4% and 78.5% respectively. The next best performing carrier was Cosco at 69.9%, with its CKYHE Alliance partners, Evergreen, K Line, Hanjin Shipping and Yang Ming, not too far behind in that order.
Millionen hat sie gekostet: die “Rita Sibum”. Finanziert durch Kredite. Jetzt kommt das Containerschiff unter den Hammer – zwangsweise. Für den Containerfrachter gab es nicht genug Ladung. Die “Rita Sibum” steht als Beispiel für die weltweite Schifffahrtskrise. 2005 wurde sie gebaut. In den Boomjahren der Branche. Viele betuchte Anleger beteiligten sich damals an solchen Schiffen.
Die Containerreederei Hapag-Lloyd kämpft mit der Schifffahrtskrise, hält sich aber operativ über der Wasserlinie. In den ersten neun Monaten betrug der Konzernverlust 94 Millionen Euro, teilte Hapag-Lloyd am Dienstag in Hamburg mit. Das ist ungefähr das Vierfache gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die deutlich gestiegenen Kosten für Energie hätten weiterhin für starke Belastungen gesorgt. Dennoch gebe es positive Signale. Operativ – also vor Steuern und Zinsen und bereinigt um Sonderfaktoren – lag die Reederei im dritten Quartal mit fast 87 Millionen Euro im Plus. Damit konnten die operativen Verluste des ersten Halbjahres mehr als ausgeglichen werden
#Die stark gestiegenen Ölpreise haben bei der Linienreederei Hapag-Lloyd zu hohen Verlusten geführt. Trotz eines Wachstums bei Transportmenge und Umsatz weitete sich der Konzernverlust in den ersten drei Monaten gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres von 22 auf 132 Millionen Euro aus, teilte Hapag-Lloyd am Donnerstag in Hamburg mit. Die Preise für den Treibstoff der Schiffe hätten Rekordhöhen erreicht. Sie lagen um 31 Prozent über dem Niveau des Vorjahres. Die beschlossenen deutlichen Erhöhungen der Frachtraten werden dagegen erst im zweiten Quartal durchgreifend wirksam. Damit geriet Hapag-Lloyd in eine ungünstige Situation aus niedrigen Erlösen wegen des Preiskampfs unter den Containerschiffsreedereien und hohen Kosten.
FRANKFURT (Dow Jones)–German shipping group Hapag-Lloyd said Friday it has increased freight rates for all cargo and container types between Europe and North America with effect from July 1.
Der ehemalige Lufthansa-Chef Jürgen Weber (70) soll ab Juni neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Hamburger Containerreederei Hapag-Lloyd werden und dort TUI-Chef Michael Frenzel ablösen. Das gaben Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz und Hapag-Lloyd-Vorstandschef Michael Behrendt am Mittwoch in Hamburg bekannt. Webers Amtszeit soll drei Jahre dauern.
Der Taufakt ist Bestandteil einer modernen Artistik- und Lichtshow, in der Wasser, Erde, Feuer und Luft symbolisch inszeniert werden. Die spektakuläre Show endet in einem großen Feuerwerk. Die Taufzeremonie findet an Bord der COLUMBUS 2 vor Palma de Mallorca statt. Taufpatin ist Carmen Riu Güell, Vorstandsvorsitzende von Riu Hotels & Resorts.

Lautes Trommeln leitet den offiziellen Taufakt ein, in dem Carmen Riu Güell dem Schiff seinen neuen Namen COLUMBUS 2 verleiht. Im Anschluss folgt eine kunstvolle Inszenierung der vier Elemente aus Tanzperformance, Akrobatik, Trommelchoreographie, LED- und Lasershow.

Tanzende Bewegungen eleganter Gymnastinnen, die Wasserkreaturen darstellen, prägen die Performance zum Element „Wasser“. Die Figuren erwachen und spielen, bis sie plötzlich einen dumpfen Ton vernehmen und sich wieder zurückziehen. Dann folgt eine atemberaubende Partnerakrobatik, die für das Element „Erde“ mit der Musik zu einem Gesamtkunstwerk verschmilzt. Auch hier kommen die Trommler mit einer Choreographie auf großen Fässern zum Einsatz, begleitet von modernem Tanz und kraftvoller Musik. In einer Show mit LED-Würfeln und LED-Ringen zeigen die Darsteller ihre volle Energie symbolisch für das „Feuer“. Artisten fliegen auf komplett über das Schiff gespannten Seilen in der „Luft“ und präsentieren das vierte Element. Eine Lasershow steht für die Zukunft des Schiffes und läutet das große Finale ein mit allen Artisten und dem Höhepunkt der Show, einem beeindruckenden Feuerwerk.

mehr

Nord-Ostsee-Kanal : NOK News: Große Südschleuse in Brunsbüttel wieder in Betrieb

Durch eine Havarie wurde das kanalseitige Schleusentor erheblich beschädigt.

Vorläufiges Schadensbild:

-Stauwandbleche und Tragwerkskonstruktionen beschädigt

-Maschinenkammer überflutet und Abstiegsschacht beschädigt

-Torelektronik ausgefallen

-Führungs- und Reibehölzer zerstört

In den nächsten Tagen finden über und unter Wasser Untersuchungen statt um eine genaue Schadensanalyse zu erhalten. Hiernach werden die Handlungsmöglichkeiten erörtert um eine zeitliche Eingrenzung der Schleusensperrung zu erhalten.

Aus jetziger Sicht ist eine Reparatur des Schleusentors vor Ort geplant, um die Schleuse der Schifffahrt schnellstmöglich wieder zur Verfügung zu stellen. mehr