Explosion vor Indien Wieder brennt ein deutsches Schiff

Explosion vor Indien

Wieder brennt ein deutsches Schiff

Von Frank Behling |
11.09.2012 10:58 Uhr
Die Serie von brennenden Frachtern reißt nicht ab: Nach der „MSC Flaminia“ gab es erneut eine Explosion auf einem deutschen Containerschiff. Diese Mal vor der indischen Küste.
Bislang konnte das Feuer auf der „Amsterdam Bridge“ nicht gelöscht werden.
http://www.kn-online.de/Schleswig-Holstein/Aus-dem-Land/Wieder-brennt-ein-deutsches-Schiff?fb_action_ids=362576177153392&fb_action_types=og.recommends&fb_source=other_multiline&action_object_map={"3625761
© dpa
Wenn Sie diesen Empfehlen-Button klicken und als Facebook-Nutzer eingeloggt sind, wird Ihre IP-Adresse an Facebook übermittelt. Lesen Sie mehr zum Thema Datenschutz bei Facebook.
Hamburg. Wie die Hamburger Reeder Thien & Heyenga, Eigentümer des Schiffes, mitteilt, ist am Sonntag gegen 16.35 Uhr Ortszeit vor der indischen Küste an Bord der „Amsterdam Bridge“  im Laderaum 3 ein Feuer ausgebrochen. Dabei soll es nach ersten Meldungen, wie zuvor auch bei der „MSC Flaminia“, eine Explosion gegeben haben. Das Schiff befand sich zum Zeitpunkt des Feuers auf der Reise von Nhava Sheva (Indien) nach Colombo (Sri Lanka). Von der 20‐köpfigen Crew, die aus der Ukraine, Polen, den Philippinen und Myanmar stammt, wurde laut Reederei niemand verletzt. Das Feuer wurde mit der Hilfe von zwei Spezialschiffen der indischen Küstenwache unter Kontrolle gebracht. Gelöscht ist es aber noch nicht. Die Mannschaft blieb bislang unverletzt und befindet sich nach Angaben der Reederei in der Gefahrenzone. Bislang ist nicht von einer Meeresverschmutzung durch die Explosion und den Brand auszugehen. Die Höhe des Sachschadens kann derzeit noch nicht abgeschätzt werden. Das unter der Flagge des Karibikstaates Antigua & Barbuda fahrende Schiff wurde erst im Juli 2009 von der Daewoo-Werft in Korea gebaut. Es fährt derzeit im Auftrag der japanischen Reederei “K“ Line. Bei einer Länge von 260 Metern und einer Breite von 32 Metern beträgt die Ladekapazität 4380 Standardcontainer. Die 260 Meter lange „Amsterdam Bridge“ ist etwas kleiner als die für 6750 Container ausgelegte „MSC Flaminia“. Nach Angaben der Hamburger Reederei  ankert der Havarist in indischen Hoheitsgewässern außerhalb des Kanals vor dem Hafen von Nhava Sheva, in der Nähe von Mumbai. Die „Amsterdam Bridge“ hat insgesamt rund 1550 Container geladen. Darunter sollen sich auch etwa 45 Container mit Gefahrgut befinden.
 http://www.odin.tc/news/read.asp?articleID=1306  Bericht dazu link odin tc

WATCH: Containership MV Amsterdam Bridge Catches Fire [UPDATED]

By On
 
UDPATE: Here is video of the MV Amsterdam Bridge on fire off the coast of India near Mumbai. Reports indicate that the fire has been contained.   Original: The Indian Coast Guard on Sunday responded to a container fire on board yet another German-owned boxship. The 4,380 teu M/V Amsterdam Bridge was heading to Colombo, Sri Lanka from Mumbai with 20 crew members on board when the fire broke out at approximately 5 pm local time at Mumbai Harbor. According to an initial statement by Indian Coast Guard, the fire started in a container that was carrying HNS, or Hazardous and Noxious Substances. Reports indicate that Coast Guard and firefighting vessels responded quickly and that there were no injuries reported. It is unclear at this point whether the fire has been fully extinguished and if damage is isolated to cargo holds or if the fire spread to the the superstructure of the ship. The 2009-built MV Amsterdam Bridge is flagged in Antigua & Barbuda and operated by THIEN & HEYENGA Bereederungs of Hamburg, Germany. The incident follows a similar fire on board another German-owned containership earlier this summer. In July, a container on board the MSC Flaminia erupted in flames resulting in fatalities, a fire that burned for days, and severe damage. Salvage of the MSC Flaminia has so far been plagued by delays, primarily because EU countries had refused to allow the vessel access to port.  Germany eventually stepped up and allowed the vessel to be towed to a sheltered area in territorial waters of the North Sea.

Look Familiar?

  MV Amsterdam Bridge on a good day. Photo: THIEN & HEYENGA Bereederungs
Related Articles:
About The Author

gCaptain Staff

gCaptain is the top-visited maritime and offshore industry news blog in the world. Since 2006, gCaptain has proven to be a highly effective platform for information sharing and source for up-to-date and relevant news for industry professionals worldwide.
Share →
x
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Schifffahrt News, Schifffahrt, Aktuelle News von g.goettling. Permanenter Link des Eintrags.

Über g.goettling

1953 das Licht der Welt in Stuttgart erblickt bis 1962 Stuttgart ab 1963 bis 1970 Bayerrn ( genauer Mittelfranken Lauf/Peg.) Schule ab 1970 Norden Lehrjahre sind keine Herrenjahre Matrose HAPAG 1976 AK 19 86 AM FHSR ( heute STW 95 unbeschränkt) 1992 -1997 Staukoordinator Abteilungleiter Reedereien Rheintainer Transglobe 1997 - Schleusenmeister, den es immer noch seefahrtsmässig in den Finger juckt, wenn er seine Kollegen fahren sieht, inzwischen auch wieder selbst fährt übergangsweise Fähre und ehrenamtlich Dampfschlepper Hamburger Hafen Museumshafen Övelgönne