Zwei Frachter stoßen auf dem Kanal zusammen Schülp

Nachrichten   Auf dem Nord-Ostsee-Kanal sind gestern nahe Rendsburg zwei niederländische Frachtschiffe zusammengestoßen. Dabei wurde der 90 Meter lange Frachter „BBS Star“ mit rund 3000 Tonnen Getreide an Bord so stark beschädigt, dass er seine Fahrt in Brunsbüttel vorläufig beenden musste, wie ein Sprecher der Wasserschutzpolizei mitteilte. Das Schiff werde nun entladen und dann näher untersucht. Dies könne einige Tage dauern. Die „BBS Star“ war aus zunächst ungeklärter Ursache auf Höhe der Lotsenstation Rüsterbergen in Schülp bei Rendsburg aus dem Ruder gelaufen. Das Schiff rammte den 168 Meter langen Frachter „Snoekgracht“, der ihm entgegenkam. Bei der „BBS Star“ wurde bei der Kollision auf einer Länge von rund 50 Metern die Bordwand eingedrückt. Außerdem drang Wasser in das Schiff ein. Der Frachter konnte zunächst nicht nach England weiterfahren. Die „Snoekgracht“ dagegen konnte ihre Reise nach Sankt Petersburg nach einem kurzen Check fortsetzen. lno Norddeutsche Rundschau  
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Schifffahrt News, Der Kanal, Maritimes Lagezentrum Seenotrettung, Schifffahrt, Aktuelle News von g.goettling. Permanenter Link des Eintrags.

Über g.goettling

1953 das Licht der Welt in Stuttgart erblickt bis 1962 Stuttgart ab 1963 bis 1970 Bayerrn ( genauer Mittelfranken Lauf/Peg.) Schule ab 1970 Norden Lehrjahre sind keine Herrenjahre Matrose HAPAG 1976 AK 19 86 AM FHSR ( heute STW 95 unbeschränkt) 1992 -1997 Staukoordinator Abteilungleiter Reedereien Rheintainer Transglobe 1997 - Schleusenmeister, den es immer noch seefahrtsmässig in den Finger juckt, wenn er seine Kollegen fahren sieht, inzwischen auch wieder selbst fährt übergangsweise Fähre und ehrenamtlich Dampfschlepper Hamburger Hafen Museumshafen Övelgönne