Die Regierungschefs im Norden haben Klärungsbedarf zur Energiewende

Datenschutzerklärung öffnen

"Spiegel": Nord-Länderchefs fordern Spitzengespräch zur Windenergie

15.08.2012, 15:38 Uhr | dapd
 
Die Regierungschefs im Norden haben Klärungsbedarf zur Energiewende: Die Ministerpräsidenten der fünf norddeutschen Bundesländer dringen nach einem "Spiegel"-Bericht auf ein Spitzengespräch mit Kanzlerin Angela Merkel zum Ausbau der Offshore-Windenergie.

Norddeutsche Ministerpräsidenten fordern Gespräch mit Kanzlerin zu Windparks

Die Regierungschefs der fünf norddeutschen Länder fordern von Kanzlerin Angela Merkel ein Spitzengespräch zum Ausbau der Offshore-Windenergie. In einem Brief, der dem "Spiegel" vorliegt, ermahnt der Vorsitzende der Ministerpräsidentenkonferenz Norddeutschland, der Bremer SPD-Bürgermeister Jens Böhrnsen, die Kanzlerin, dass sie schon im Mai ein solches Treffen mit den betreffenden Politikern vereinbart habe.Seitdem habe seine Senatskanzlei das Kanzleramt mehrfach erfolglos gebeten, kurzfristig einzuladen. Zudem habe Bremen angeboten, sich bei "der Vorbereitung des Termins koordinierend zu beteiligen". Inzwischen vertrage die Sache "keinen weiteren Aufschub" mehr. So habe der Netzbetreiber Tennet mitgeteilt, dass einzelne Windparks auf See auf unbestimmte Zeit nicht ans Stromnetz angeschlossen werden könnten.Die Lösung der Probleme sei laut Böhrnsen "die zentrale Voraussetzung dafür, dass sich der angestrebte Ausbau der Offshore-Windenergie als wesentlicher Baustein der Energiewende nicht länger verzögert".
Wie das Nachrichtenmagazin in seiner neuen Ausgabe schreibt, sei ein solches Treffen schon im Mai versprochen worden, aber bislang nicht zustande gekommen. Die Kritik habe der Vorsitzende der Ministerpräsidentenkonferenz Norddeutschland, der Bremer SPD-Bürgermeister Jens Böhrnsen, in einem Brief formuliert. Inzwischen vertrage das Thema "keinen weiteren Aufschub" mehr. Die derzeit stockende Anbindung von Windparks an das Stromnetz sei "die zentrale Voraussetzung dafür, dass sich der angestrebte Ausbau der Offshore-Windenergie als wesentlicher
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Täglicher Hafenbericht Hamburg, Schifffahrt News, Offshore Windkraftanlagenbau auf See, Schifffahrt, Aktuelle News von g.goettling. Permanenter Link des Eintrags.

Über g.goettling

1953 das Licht der Welt in Stuttgart erblickt bis 1962 Stuttgart ab 1963 bis 1970 Bayerrn ( genauer Mittelfranken Lauf/Peg.) Schule ab 1970 Norden Lehrjahre sind keine Herrenjahre Matrose HAPAG 1976 AK 19 86 AM FHSR ( heute STW 95 unbeschränkt) 1992 -1997 Staukoordinator Abteilungleiter Reedereien Rheintainer Transglobe 1997 - Schleusenmeister, den es immer noch seefahrtsmässig in den Finger juckt, wenn er seine Kollegen fahren sieht, inzwischen auch wieder selbst fährt übergangsweise Fähre und ehrenamtlich Dampfschlepper Hamburger Hafen Museumshafen Övelgönne