Spende für die Seemannsmission Seemannsdiakon Leon Meier (Foto) überrascht. Der erhielt einen Spendencheck in Höhe von 6000 Euro.

Schleppreedereien überreichen dicke Spende an die Seemannsmission http://www.netzserver2.de/vtours/semanmisbbtl/index.html Rundtour innen http://de.wikipedia.org/wiki/Brunsb%C3%BCttel   Brunsbüttel Anmerk.Verf.HP. Gute Tat toll Die Schleppreedereien Bugsier und Hans Schramm & Sohn, die beide auf der Elbe und dem Kanal Schlepper betreiben, haben mit einer Spende für die Seemannsmission Seemannsdiakon Leon Meier (Foto) überrascht. Der erhielt einen Spendencheck in Höhe von 6000 Euro. „Wir freuen uns über jede Spende, aber mit so einem großen Betrag ist natürlich schon einiges möglich“, erklärte Meier. „Diese Spende wird in unser Projekt für einen Sportplatz gehen.“ Die Seemannsmission an der Kanalstraße in Brunsbüttel-Süd hat eine zusätzliche Grundstücksfläche erworben und möchte die Freizeitmöglichkeiten durch den Bau eines Sportplatzes erweitern, schilderte Meier das Vorhaben. Die Unternehmen Bugsier und Hans Schramm & Sohn, ein Unternehmen der Schramm group, unterstützen die Seemannsmission regelmäßig. „Die Seemannsmission hat schon eine besondere Bedeutung im Bereich der Schifffahrt, dafür spenden Bugsier und unser Unternehmen natürlich gerne. Wir sind uns sicher, dass dieser Betrag bei der Seemannsmission wieder gut verwendet wird“, so Torsten Andritter-Witt, Geschäftsführer von Hans Schramm & Sohn Schleppschifffahrt. Die Seemannsmission kümmert sich um Seeleute aus aller Welt, deren Schiffe in der Schleusenstadt festmachen. Bei ihrer Arbeit ist sie auf Spenden angewiesen. sh:z Norddeutsche Rundschau Infos im Internet: www.seemannsmission-brunsbüttel.de
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Der Kanal von g.goettling. Permanenter Link des Eintrags.

Über g.goettling

1953 das Licht der Welt in Stuttgart erblickt bis 1962 Stuttgart ab 1963 bis 1970 Bayerrn ( genauer Mittelfranken Lauf/Peg.) Schule ab 1970 Norden Lehrjahre sind keine Herrenjahre Matrose HAPAG 1976 AK 19 86 AM FHSR ( heute STW 95 unbeschränkt) 1992 -1997 Staukoordinator Abteilungleiter Reedereien Rheintainer Transglobe 1997 - Schleusenmeister, den es immer noch seefahrtsmässig in den Finger juckt, wenn er seine Kollegen fahren sieht, inzwischen auch wieder selbst fährt übergangsweise Fähre und ehrenamtlich Dampfschlepper Hamburger Hafen Museumshafen Övelgönne