UL erwirbt Institut DEWI UL (Underwriters Laboratories Inc.), eines der grossen internationalen Zertifizierungsunternehmen

UL erwirbt Institut DEWI UL (Underwriters Laboratories Inc.), eines der grossen internationalen Zertifizierungsunternehmen, hat mit dem Land Niedersachsen die Übernahme der DEWI GmbH (Wilhelmshaven und Oldenburg), eines im Landesbesitz befindlichen Beratungsunternehmens für Windenergie, vereinbart. WB_FINAL_VERSION[1] 051011 Bsp. Energieberatung Die Übernahme umfasst auch 50,8 Prozent der Geschäftsanteile, die DEWI an der DEWI OCC GmbH in Cuxhaven hält; diese Gesellschaft ist durch das Deutsche Akkreditierungssystem Prüfwesen DAP als Zertifizierungsstelle für On- und Offshore-Windenergieanlagen anerkannt. DEWI wurde 1990 gegründet, um die im Entstehen begriffene deutsche Windenergiebranche zu unterstützen, und ist in kürzester Zeit von einem örtlich begrenzten Forschungs- und Entwicklungsbüro zu einem weltweit führenden Anbieter von Messdienstleistungen, Windgutachten, Forschung, Schulung und Beratung herangewachsen. Mehr als 1300 Kunden in 47 Ländern weltweit haben bereits auf DEWI vertraut. “Die Vision des Landes Niedersachsen war, DEWI zu einem bedeutenden, wirtschaftlich erfolgreichen Unternehmen zu entwickeln. Das ist vorzüglich gelungen. Wir möchten diesem aussergewöhnlichen Unternehmen im Rahmen unseres Konzerns zusätzliche Wachstumsmöglichkeiten bieten”, sagt Gitte Schjotz, die Europa-Chefin von UL. “Wir freuen uns sehr, dass DEWI mit seinem hochqualifizierten Mitarbeiterstamm und einem in der Branche beispielhaften Leistungsangebot die starke Position unseres Unternehmens auf allen Gebieten der erneuerbaren Energien weiter verstärkt.” Der Markt für die Zertifizierung und Bewertung von Windkraftanlagen dürfte in den nächsten Jahren erheblich wachsen, bereits bis 2015 wird mit einem Anstieg um 67 Prozent gerechnet. DEWI mit seinen Niederlassungen in Deutschland, Spanien, Frankreich, Italien, Türkei, Kanada, Brasilien und China wird diesen Markt künftig als Teil des UL-Geschäftsbereichs Produktsicherheit bearbeiten. ÜBER die DEWI GmbH Mit Hauptsitz in Wilhelmshaven in Deutschland ist die DEWI GmbH oder auch Deutsches Windenergie-Institut ein Unternehmen, das vollends auf den Bereich der Windenergie und die dazugehörigen Investoren und Entwickler ausgerichtet ist. DEWI arbeitete daran, die Erforschung der Grundlagen in diesem Gebiet, der Entwicklung von Messmethoden sowie den Bereich der politischen Entscheidungsfindung zu unterstützen und zu fördern. Mehrere Dienstleistungen und Tätigkeiten in Verbindung mit dem schnellen Fortschritt in der Windenergie als auch dem Bau von Windparks sind auf DEWI zurückzuführen. Das unabhängige Unternehmen wurde 1990 durch das Land Niedersachsen in Wilhelmshaven gegründet. Über UL (Underwriters Laboratories) UL ist ein weltweit führendes und unabhängiges Sicherheitsunternehmen, das auf eine über 117-jährige Unternehmensgeschichte zurückblickt. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 9000 Fachkräfte in über 100 Ländern. UL verfügt über fünf eigenständige Unternehmensbereiche – Product Safety, Environment, Life and Health, Knowledge Systems und Verification Services – und wird den ständig wachsenden Anforderungen von Kunden und unserer Verpflichtung zur öffentlichen Sicherheit zu erfüllen. Weitere Informationen zu UL sind auf UL.com [http://www.ul.com ] verfügbar. Die Europazentrale von UL befindet sich in der Admiral-Rosendahl-Strasse 9, 63263 Neu-Isenburg (Zeppelinheim).
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Aktuelle News von g.goettling. Permanenter Link des Eintrags.

Über g.goettling

1953 das Licht der Welt in Stuttgart erblickt bis 1962 Stuttgart ab 1963 bis 1970 Bayerrn ( genauer Mittelfranken Lauf/Peg.) Schule ab 1970 Norden Lehrjahre sind keine Herrenjahre Matrose HAPAG 1976 AK 19 86 AM FHSR ( heute STW 95 unbeschränkt) 1992 -1997 Staukoordinator Abteilungleiter Reedereien Rheintainer Transglobe 1997 - Schleusenmeister, den es immer noch seefahrtsmässig in den Finger juckt, wenn er seine Kollegen fahren sieht, inzwischen auch wieder selbst fährt übergangsweise Fähre und ehrenamtlich Dampfschlepper Hamburger Hafen Museumshafen Övelgönne