Informationen des Maritimen Clusters Norddeutschland vom 07.03.2012

Lesen Sie in dieser Ausgabe: Wir stellen uns vor: Geschäftsstelle Niedersachsen Seaports News - positive Umschlagsergebnisse Veranstaltungsrückblick - Wissenschaft trifft Wirtschaft Hamburg - acht starke Netzwerke auf einem Blick CLEANSHIP - Aktionsplan für eine saubere Ostsee GADOW - German and Danish Offshore Wind K-Tower - standfest ohne Tiefengründung Sea & Sun Technology - mit Mikroalgen gegen leergefischte Meere WISKA - schneller mit Produktdatenmanagement Maritime Neuerscheinungen Maritime Termine  

Wir stellen uns vor:

    MCN-Geschäftsstelle Niedersachsen In unserer MCN-Geschäftsstelle in Elsfleth herrscht geschäftiges Treiben. Das Team-Duo hier besteht aus der Geschäftsstellenleiterin Lena Kohlmorgen und der Projektmanagerin Dörthe Perbandt. Mehr über die Arbeitsschwerpunkte und Projekte der MCN-Geschäftsstelle in Niedersachsen lesen Sie hier. >>mehr
Nach oben

Seaports News - positive Umschlagsergebnisse

  Die niedersächsischen Seehäfen haben im vergangenen Jahr insgesamt 46,065 Millionen Tonnen Güter im Seeverkehr umgeschlagen. Fast alle der Seehäfen in Niedersachsen haben ihre Umschlagsvolumen erhöhen können. Beeinflusst wird das Gesamtergebnis der Seehäfen jedoch weiterhin durch den fehlenden Massengutumschlag in Wilhelmshaven.   >>mehr
Nach oben

Veranstaltungsrückblick - Wissenschaft trifft Wirtschaft

Die über 150 Teilnehmer aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik informierten sich auf der Veranstaltung "Wissenschaft trifft Wirtschaft - Aufbau von Tiefseeobservatorien" über die technischen Anforderungen und Herausforderungen zukünftiger Tiefsee-Observatorien, wie sie zurzeit von den Wissenschaftlern und Ingenieuren weltweit geplant werden. >>mehr
Nach oben

Hamburg – acht starke Netzwerke auf einem Blick

  Acht erfolgreiche Clusterinitiativen auf einen Blick. Die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation der Freien und Hansestadt Hamburg stellt in ihrer neuesten Broschüre die acht starken Netzwerke der Stadt vor - darunter auch das Maritime Cluster Norddeutschland. Machen Sie sich selbst ein Bild von der Vielfalt der Clusterinitiativen.   >>mehr
Nach oben

CLEANSHIP – Aktionsplan zum Schutz der Ostsee

Das Maritime Cluster Norddeutschland wurde Anfang des Jahres das 21. assoziierte Mitglied im Projekt „ Clean Baltic Sea Shipping“ (CLEANSHIP). Oberziel des Projektes ist die Verminderung von Luftverschmutzung durch Schiffe in der Ostsee und in den Häfen und Hafenstädten. >> mehr
Nach oben

GADOW - German and Danish Offshore Wind

  Rückenwind ab 1.1.2012 erhält das Projekt GADOW - ein speziell auf die Bedürfnisse der Offshore Windenergiebranche ausgerichtete grenzüberschreitendes Dänisch-Deutsches Netzwerk. Das Maritime Cluster Norddeutschland unterstützt GADOW aktiv als Netzwerkpartner. >>mehr

K-Tower – standfest ohne Tiefgründung

Die K-Tower-Gesellschaft mbh und ihre Gründer haben sich das Unternehmensziel gesetzt, mit der Entwicklung eines nicht tiefgegründeten Windenergieanlagen-Turms einen entscheidenden Beitrag zur Förderung und weiteren Verbreiterung der regenerativen Energien zu leisten. Lesen Sie mehr über das Vorhaben des jüngsten MCN-Mitglieds. >> mehr  

Sea & Sun Technology - mit Mikroalgen gegen leergefischte Meere

Immer mehr Meerestiere, die auf den Tellern landen, stammen aus Massenzucht. Die Aquakultur ist durch die Überfischung der Meere zu einem der am stärksten wachsenden Industriezweige geworden. Diesen Trend verfolgt auch das MCN-Mitglied Sea & Sun Technology GmbH und plant die Entwicklung und Erprobung einer energieautarken Aquakulturkreislaufanlage. >>mehr
Nach oben

WISKA – schneller mit neuem Produktdatenmanagement

Das MCN-Mitglied WISKA Hoppmann & Mulsow GmbH aus Kaltenkirchen sorgt mit der Einführung eines neuen, umfassenden Produktinformationsmanage­mentsystems (PIM) dafür, dass alle im Betrieb erfassten und verwendeten Produktdaten in Zukunft einheitlich sind. Lesen Sie mehr über diese Verbesserung im elektronischen Geschäftsverkehr. >>mehr
Nach oben

„Maritime Neuerscheinungen“

  Fraunhofer Studie "Seeschifffahrt 2020" Das Fraunhofer-Center für Maritime Logistik und Dienstleistungen CML entwickelt und optimiert Prozesse und Systeme entlang der maritimen Supply Chain. Die Studie „Seeschifffahrt 2020“ des Fraunhofer CML zielt darauf ab, aktuelle Entwicklungen in der maritimen Logistikzu identifizieren und darzustellen. Lesen Sie selbst.   >>mehr
Nach oben
Nach oben
Sie erhalten den Newsletter, weil Sie sich auf unserer Website angemeldet haben oder uns Ihre E-Mail als Kontaktadresse genannt haben. Wenn Sie den Newsletter abbestellen oder Sie Ihre Daten ändern möchten, klicken Sie bitte hier: Newsletter-Einstellungen bearbeiten Bei Fragen zum Inhalt oder zum E-Mail-Abo wenden Sie sich an Frau Brechtel, brechtel@wtsh.de.
-- Maritimes Cluster Norddeutschland, Phone: +49 (0)431.66 66 6-865, Fax: +49 (0)431.66 66 6-769 E-Mail: maritimes-cluster@wtsh.de, www.maritimes-cluster-nord.de c/o WTSH GmbH, Lorentzendamm 24, 24103 Kiel, Geschäftsführer: Dr. Bernd Bösche Handelsregister: HRB 3358, Amtsgericht Kiel, Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE134868530.
Informationen des Maritimen Clusters Norddeutschland vom 07.03.2012   Liebe Leserinnen und Leser, Herzlich Willkommen zu unserem ersten MCN-Newsletter 2012. Wir blicken in dieser Ausgabe auf unsere erfolgreiche Februar-Veranstaltung in Hamburg mit mehr als 150 Teilnehmern zurück. Zusammen mit der Gesellschaft für Maritime Technik e.V. organisierte das MCN eine Vortrags- und Diskussionsveranstaltung zum Thema „Wissenschaft trifft Wirtschaft – Aufbau von Tiefseeobservatorien“. Erfahren Sie in unserem Veranstaltungsrückblick, wie Wissenschaft und Wirtschaft im Bereich der Meeresforschung und Meerestechnik noch intensiver kooperieren können. Viel Vergnügen beim Lesen Ihr Maritimes Cluster Norddeutschland    
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Offshore Windkraftanlagenbau auf See, Entwicklung Containerschifffahrt von 2006 - 2016, Schifffahrt von g.goettling. Permanenter Link des Eintrags.

Über g.goettling

1953 das Licht der Welt in Stuttgart erblickt bis 1962 Stuttgart ab 1963 bis 1970 Bayerrn ( genauer Mittelfranken Lauf/Peg.) Schule ab 1970 Norden Lehrjahre sind keine Herrenjahre Matrose HAPAG 1976 AK 19 86 AM FHSR ( heute STW 95 unbeschränkt) 1992 -1997 Staukoordinator Abteilungleiter Reedereien Rheintainer Transglobe 1997 - Schleusenmeister, den es immer noch seefahrtsmässig in den Finger juckt, wenn er seine Kollegen fahren sieht, inzwischen auch wieder selbst fährt übergangsweise Fähre und ehrenamtlich Dampfschlepper Hamburger Hafen Museumshafen Övelgönne