WSP-SH: Containerschiff läuft bei dichtem Nebel auf dem Nord- Ostseekanal in die Böschung

Containerschiff läuft bei dichtem Nebel auf dem Nord-Ostseekanal in die Böschung http://nok-schiffsbilder.de/modules/news/article.php?storyid=211 Maritime Welten Ruud PetervanDuin Böschungskollision und Zusammenstoss NOK siehe unten Wasserschutzpolizei Schleswig-Holstein 02.03.2012 | 14:04 Uhr WSP-SH: Containerschiff läuft bei dichtem Nebel auf dem Nord- Ostseekanal in die Böschung Rendsburg (ots) - Am 02.03.2012, gegen 01.25 Uhr lief das Containerschiff "A La Marine", Flagge: Hong Kong, Länge: 170 Meter, BRZ: 16023, in der Weiche Schülp in die Südböschung. Das Schiff befand sich mit Containern beladen auf der Reise von St. Petersburg nach Zeebrügge. Als in der Weiche das Bugstrahlruder eingesetzt werden sollte, kam es zu einer Überlastung des Bordnetzes, weil der zweite Generator nicht zuschaltete. Infolge des "black out" lief das Schiff manövrierunfähig nach Backbordseite aus dem Ruder, berührte mehrere Dalben und kam dann an der Südböschung fest. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt, Schadstoffe traten nicht aus und Wassereinbruch wurde auf dem Frachter nicht festgestellt. Der Nord-Ostseekanal wurde zunächst zwischen Audorf und Breiholz gesperrt. Gegen 02.40 Uhr kam das Schiff aus eigener Kraft wieder frei und konnte die Reise bis Brunsbüttel fortsetzen. Hier machte das Schiff zur Besichtigung durch Sachverständige und Unfallaufnahme durch die Wasserschutzpolizei an den Marinedalben fest. Wie hoch die Schäden an den Dalben in der Weiche Schülp ist, kann noch nicht gesagt werden. Am Schiff war nur geringer Sachschaden entstanden. ots Originaltext: Landespolizeiamt Schleswig-Holstein - Abt. 4 - Wasserschutzpolizei Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43800 Rückfragen bitte an: Landespolizeiamt Schleswig-Holstein
  Am Morgen des 2.3, kollidierte der unter Liberia-Flagge laufende Tanker „MCT Almak“, 12398 BRZ (IMO-Nr.: 9173109), vom BP Terminal Amsterdam nach Ventspils fahren mit dem unter Barbados-Flagge registrierten Frachter „ECL Challenger“, 3833 BRZ (IMO-Nr.: 9114787), der von Gdingen nach Rotterdam unterwegs war und um 2.30 Uhr in den Kanal eingelaufen war. Der Tanker war auf Ostkurs, als er bei der Weiche Fischerhütte mit dem Frachter zusammenstieß. Die „MCT Almak“ war um 3.50 Uhr in dne Kanal eingelaufen. Beide Schiffe konnten ihre Reise fortsetzen. Die "ECL Challenger", die gerade von einer Werftzeit in Polen kam, wies Beschädigungen im Bereich des Bootsdecks unterhalb des Brückenhauses auf und ging in Brunsbüttel an die Dalben.  
 
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Schifffahrt News, Der Kanal von g.goettling. Permanenter Link des Eintrags.

Über g.goettling

1953 das Licht der Welt in Stuttgart erblickt bis 1962 Stuttgart ab 1963 bis 1970 Bayerrn ( genauer Mittelfranken Lauf/Peg.) Schule ab 1970 Norden Lehrjahre sind keine Herrenjahre Matrose HAPAG 1976 AK 19 86 AM FHSR ( heute STW 95 unbeschränkt) 1992 -1997 Staukoordinator Abteilungleiter Reedereien Rheintainer Transglobe 1997 - Schleusenmeister, den es immer noch seefahrtsmässig in den Finger juckt, wenn er seine Kollegen fahren sieht, inzwischen auch wieder selbst fährt übergangsweise Fähre und ehrenamtlich Dampfschlepper Hamburger Hafen Museumshafen Övelgönne