Eisbrecher sorgen für freie Fahrt auf Kanälen

Eisbrecher sorgen für freie Fahrt auf Kanälen Eisbrecher sorgen für freie Fahrt auf Kanälen Donnerstag, 02. Februar 2012, 13:30 Uhr Hannover (dpa/lni) - Zehn Eisbrecher halten in Niedersachsen die Schifffahrt auf dem Elbe-Seitenkanal und dem Mittellandkanal am Laufen - und noch haben dort alle Frachter freie Fahrt. Das sagte eine Sprecherin der Wasser- und Schifffahrtsdirektion Mitte in Hannover am Donnerstag. Die Eisbrecher schieben große Schollen vor sich her, denn die Eisschicht auf den Kanälen ist mittlerweile bis zu zehn Zentimeter dick. «Wir rechnen damit, dass in den nächsten Tagen die Eisstärke noch zunimmt», sagte die Sprecherin. Mehr Eisbrecher kann die Wasser- und Schifffahrtsdirektion aber nicht einsetzen. «Momentan sind alle draußen.»  
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Der Kanal, Bauwesen WSA Brunsbüttel von g.goettling. Permanenter Link des Eintrags.

Über g.goettling

1953 das Licht der Welt in Stuttgart erblickt bis 1962 Stuttgart ab 1963 bis 1970 Bayerrn ( genauer Mittelfranken Lauf/Peg.) Schule ab 1970 Norden Lehrjahre sind keine Herrenjahre Matrose HAPAG 1976 AK 19 86 AM FHSR ( heute STW 95 unbeschränkt) 1992 -1997 Staukoordinator Abteilungleiter Reedereien Rheintainer Transglobe 1997 - Schleusenmeister, den es immer noch seefahrtsmässig in den Finger juckt, wenn er seine Kollegen fahren sieht, inzwischen auch wieder selbst fährt übergangsweise Fähre und ehrenamtlich Dampfschlepper Hamburger Hafen Museumshafen Övelgönne

Ein Gedanke zu “Eisbrecher sorgen für freie Fahrt auf Kanälen

  1. Ich habe eben Ihre Seite entdeckt und freue mich so eine informative und doch auch persönliche Seite gefunden zu haben.
    Ich werde bestimmt öfter mal nachlesen.
    Ich bin schon als Kind am NOK aufgewachsen, mein Elternhaus wurde durch die Kanalerweiterung in Rade abgerissen.
    Mein Vater war dort auch Fischer, ein Onkel von Hans Brauer , ich bin seine Cousine. “Ich bin auch imit und in Heringen groß geworden”.
    Und ich freue mich, dass der Betrieb immer noch fischt , aber auch auf den Tourismus erweitert hat. Hans hat mit seiner Familie viel auf die Beine gestellt.
    Immer wieder sehenswert ist sein Heringsfest.
    Nun wohne ich wieder am Kanal , mit Blick auf die Fähre Nobiskrug.
    Es gibt nichts Schöneres, als mit dem Schraubengeräusch einzuschlafen.
    Die Nebelhörner und Lichter , die uns früher als Kinder schreckten, gibt es kaum noch.
    herzliche Grüße Frauke

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.