Kampf um Container in der Hamburg-Le Havre-Range erwartet

Kampf um Container in der Hamburg-Le Havre-Range erwartet Gefahr von Überkapazitäten Samstag, 28. Januar 2012 Der Managing-Direct des Grand Port Maritime du Havre (GPMH) erwartet einen Kampf um Container. Foto: Arndt Innerhalb der Hamburg-Le Havre-Range zeichnet sich für die kommenden Jahre die reale Gefahr von „Überkapazitäten bei den Containerterminals“ ab. Das erwartet Laurent Castaing, Managing Director des Hafenbetriebes Grand Port Maritime du Havre (GPMH). Er verwies jetzt in Paris auf die zahlreichen Ausbauvorhaben beziehungsweise bereits abgeschlossenen Maßnahmen in den für den Containerumschlag relevanten Seehäfen in Nordwesteuropa. Eine Folge dieser Entwicklung werde ein an Schärfe gewinnender Preiskampf unter den Terminalbetreibern sein, um ihre Anlagen schnell zu füllen. Mehr: Im "THB Täglicher Hafenbericht" 
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Täglicher Hafenbericht Hamburg, Entwicklung Containerschifffahrt von 2006 - 2017, Aktuelle News von g.goettling. Permanenter Link des Eintrags.

Über g.goettling

1953 das Licht der Welt in Stuttgart erblickt bis 1962 Stuttgart ab 1963 bis 1970 Bayerrn ( genauer Mittelfranken Lauf/Peg.) Schule ab 1970 Norden Lehrjahre sind keine Herrenjahre Matrose HAPAG 1976 AK 19 86 AM FHSR ( heute STW 95 unbeschränkt) 1992 -1997 Staukoordinator Abteilungleiter Reedereien Rheintainer Transglobe 1997 - Schleusenmeister, den es immer noch seefahrtsmässig in den Finger juckt, wenn er seine Kollegen fahren sieht, inzwischen auch wieder selbst fährt übergangsweise Fähre und ehrenamtlich Dampfschlepper Hamburger Hafen Museumshafen Övelgönne