Qualifizierte Bewacher an Bord von Seeschiffen in gefährlichen Gewässern Piraten

qualifizierte_bewacher_an_bord_in_gef__hrlichen_gew__ssern   Mehr Unterstützung von Bundesregierung verlangt Ehemalige Elitesoldaten bei Hapag-Lloyd an Bord Samstag, 15. Oktober 2011 Wegen der Gefahr von Piratenangriffen setzt auch Hapag-Lloyd auf bewaffnete Einheiten an Bord von Schiffen. Nach Informationen des THB und von NDR 90,3 sind für die größte deutsche Reederei unter anderem ehemalige britische Elitesoldaten im Einsatz. Hapag-Lloyd-Chef Michael Behrendt hat immer wieder mehr Unterstützung der Bundesregierung verlangt. Wenn schon bewaffnete Einheiten, dann möglichst solche, die von der Bundesmarine oder von der Bundespolizei kommen. Mit dieser Forderung hatte der VDR bisher in zahlreichen Verhandlungen jedoch keinen Erfolg bei der Bundesregierung. Vor einigen Wochen sagte Berlin lediglich zu, Richtlinien für die Zertifizierung von privaten Sicherheitsunternehmen zu erarbeiten. Mehr: Im "THB Täglicher Hafenbericht"  
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Piraten von g.goettling. Permanenter Link des Eintrags.

Über g.goettling

1953 das Licht der Welt in Stuttgart erblickt bis 1962 Stuttgart ab 1963 bis 1970 Bayerrn ( genauer Mittelfranken Lauf/Peg.) Schule ab 1970 Norden Lehrjahre sind keine Herrenjahre Matrose HAPAG 1976 AK 19 86 AM FHSR ( heute STW 95 unbeschränkt) 1992 -1997 Staukoordinator Abteilungleiter Reedereien Rheintainer Transglobe 1997 - Schleusenmeister, den es immer noch seefahrtsmässig in den Finger juckt, wenn er seine Kollegen fahren sieht, inzwischen auch wieder selbst fährt übergangsweise Fähre und ehrenamtlich Dampfschlepper Hamburger Hafen Museumshafen Övelgönne