Stuttgart 21Kretschmann warnt vor Polemik vor der Volksabstimmung

volksabstimmung_stuttgart21 Stuttgart 21Kretschmann warnt vor Polemik vor der Volksabstimmung Ministerpräsident Winfried Kretschmann 13.10.2011Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat gut sechs Wochen vor der Volksabstimmung zum Stuttgart-21-Kündigungsgesetz eindringlich vor weiterer Polemik gewarnt. «Jetzt geht es in die Sachauseinandersetzung. Lassen Sie uns hart in der Sache streiten, ohne in wüste Polemik zu verfallen», sagte Kretschmann in der Landtagsdebatte. Die CDU/FDP-Opposition habe sich mit Vorwürfen wie «Täuschen, Tricksen, Tarnen» auf ein Niveau begeben, über das sie sich noch zu ihren Regierungszeiten bei Stuttgart-21-Gegnern beschwert habe. Er selbst lehne Slogans wie «Lügenpack» ab, die bei Demonstrationen gegen das Bahnprojekt skandiert werden. Aus politischer Gegnerschaft dürfe keine Feindschaft werden, appellierte Kretschmann. Nachdem die Opposition von einem Gang zum Staatsgerichtshof abgesehen habe, könne nicht weiter an dem Verfahren zum Referendum herumgekrittelt werden. Jetzt müssten alle Politiker für eine möglichst hohe Beteiligung an der Abstimmung zu sorgen   
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Stuttgart 21 von g.goettling. Permanenter Link des Eintrags.

Über g.goettling

1953 das Licht der Welt in Stuttgart erblickt bis 1962 Stuttgart ab 1963 bis 1970 Bayerrn ( genauer Mittelfranken Lauf/Peg.) Schule ab 1970 Norden Lehrjahre sind keine Herrenjahre Matrose HAPAG 1976 AK 19 86 AM FHSR ( heute STW 95 unbeschränkt) 1992 -1997 Staukoordinator Abteilungleiter Reedereien Rheintainer Transglobe 1997 - Schleusenmeister, den es immer noch seefahrtsmässig in den Finger juckt, wenn er seine Kollegen fahren sieht, inzwischen auch wieder selbst fährt übergangsweise Fähre und ehrenamtlich Dampfschlepper Hamburger Hafen Museumshafen Övelgönne