Politiker aus der Region stehen zum Schleusenausbau

politiker_aus_der_region_stehen_zum_schleusenausbau Politiker aus der Region stehen zum Schleusenausbau“ Brunsbüttel Selbstverständlich stehe auch er hinter den Bemühungen, den Nord-Ostsee-Kanal und die Schleusen in Brunsbüttel zukunftsfähig zu sein, betont Oliver Kumbartzky (Foto). Damit reagiert der FDP-Landtagsabgeordnete und Mitglied der Brunsbütteler Ratsversammlung auf den Bericht über die Interseite NOK21.de des Itzehoers Günther Göttling. „Herr Göttling kann sich sicher sein, dass sich sämtliche Politiker aus der Region für den Kanal und den Schleusenausbau stark machen. Das gilt vor allem für die Landtags- und Bundestagsabgeordneten“, erklärt Kumbartzky und erinnert daran, dass er den Kanal in seiner Bewerbung um das Brunsbütteler Bürgermeisteramt zum Thema gemacht hatte. Weiter sagt Kumbartzky: „Ich setze darauf, dass in den anstehenden Haushaltsberatungen in Berlin Mittel für den dringend notwendigen Schleusenausbau bereitgestellt werden.“ Wie auch schon der CDU-Landtagsabgeordnete Jens Magnussen spricht Oliver Kumbartzky eine Einladung an den Bundesverkehrsminister und seinen Parlamentarischen Staatssekretär aus: „Die Herren Ramsauer und Ferlemann sollten sich vielleicht auch mal persönlich vor Ort in Brunsbüttel sachkundig machen.“ Kumbartzky erinnerte in diesem Zusammenhang an seine Rede im Kieler Landtag im Oktober vorigen Jahres: Es schade dem Hafenstandort Hamburg, „wenn der Ausbau des Nord-Ostsee-Kanals und der Schleusenbau in Brunsbüttel auf die lange Bank geschoben werden würden“. Hamburg brauche zwingend schnelle Kanal-Passagen. Rp Rolf Pöschus Norddeutsche Rundschau
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Maritimer Supergau, Der Kanal von g.goettling. Permanenter Link des Eintrags.

Über g.goettling

1953 das Licht der Welt in Stuttgart erblickt bis 1962 Stuttgart ab 1963 bis 1970 Bayerrn ( genauer Mittelfranken Lauf/Peg.) Schule ab 1970 Norden Lehrjahre sind keine Herrenjahre Matrose HAPAG 1976 AK 19 86 AM FHSR ( heute STW 95 unbeschränkt) 1992 -1997 Staukoordinator Abteilungleiter Reedereien Rheintainer Transglobe 1997 - Schleusenmeister, den es immer noch seefahrtsmässig in den Finger juckt, wenn er seine Kollegen fahren sieht, inzwischen auch wieder selbst fährt übergangsweise Fähre und ehrenamtlich Dampfschlepper Hamburger Hafen Museumshafen Övelgönne