“Weltmarkt wird auf rund 60 Milliarden Euro im Jahr 2016 zulegen.”

windkraftanlagen_der_markt_der_zukunft "Weltmarkt wird auf rund 60 Milliarden Euro im Jahr 2016 zulegen." Siemens stärkt den Standort Hamburg Dienstag, 27. September 2011 Der Siemens-Konzern will sein stark wachsendes Windg stellen und künftig aus Hamburg steuern. Dort werde in der kommenden Woche die Weltzentrale für das Windenergiegeschäft ihre Arbeit aufnehmen, sagte Siemens-Vorstand Michael Süß am Montag in der Hansestadt. "Die Perspektiven sind sehr gut; der Weltmarkt wird von 42 Milliarden Euro im Jahr 2010 auf rund 60 Milliarden Euro im Jahr 2016 zulegen." Mehr: Im "THB Täglicher Hafenbericht" Kongress der Hafentechnischen Gesellschaft in Würzburg "Wasserstraßen müssen leistungsfähiger werden" Mittwoch, 14. September 2011 Die Wende in der Energieversorgung birgt einige Chancen für die maritime Wirtschaft. Experten warnten jetzt jedoch auf einem Kongress der Hafentechnischen Gesellschaft (HTG) in Würzburg, dass Häfen und Wasserstraßen deutlich leistungsfähiger werden müssen, um gesetzten Ziele zu erreichen. Da Wind bei der Energiewende eine entscheidende Rolle spielen wird, suchen viele Offshore stark wachsenden infrastrukturellen Herausforderungen zu meistern, die mit dem Bau von Windkraftanlagen in Nord Mehr: Im "THB Täglicher Hafenbericht" News Windgeschäft auf neue Beine r die politisch Offshore-Unternehmen nach Möglichkeiten, die Nord- und Ostsee verbunden
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Offshore Windkraftanlagenbau auf See von g.goettling. Permanenter Link des Eintrags.

Über g.goettling

1953 das Licht der Welt in Stuttgart erblickt bis 1962 Stuttgart ab 1963 bis 1970 Bayerrn ( genauer Mittelfranken Lauf/Peg.) Schule ab 1970 Norden Lehrjahre sind keine Herrenjahre Matrose HAPAG 1976 AK 19 86 AM FHSR ( heute STW 95 unbeschränkt) 1992 -1997 Staukoordinator Abteilungleiter Reedereien Rheintainer Transglobe 1997 - Schleusenmeister, den es immer noch seefahrtsmässig in den Finger juckt, wenn er seine Kollegen fahren sieht, inzwischen auch wieder selbst fährt übergangsweise Fähre und ehrenamtlich Dampfschlepper Hamburger Hafen Museumshafen Övelgönne