vielen Dank für den Besuch von Herrn Prof. Dr. Scheuerle bei der WSV in Kiel

    vielen_dank_f__r_den_besuch_von_herrn_prof vielen Dank für den Besuch von Herrn Prof. Dr. Scheuerle bei der WSV in Kiel und für die Interviews mit der örtlichen Presse, die in der Region durchaus positv aufgenommen wurden. Trotzdem gibt es auch sehr kritische Anmerkungen, die ich Ihnen hiermit gerne schicken möchte. Vorigen Monat war der Artikel über den Neubau des Panamakanales in der Presse, dass dort auch deutsche Firmen in großem Maße beteiligt sind. Dort werden 5 Mrd. Dollar in die Hand genommen und losgelegt. Bei uns haben wir Probleme mit einer Milliarde Euro + , was zugegebenermaßen ja auch viel Geld ist, unsere Exportwirtschaft über den Hamburger Hafen zu unterstützen ( NOK Ausbau 5. Schleuse und Ostausbau und die Elbvertiefung) konsequent durchzuführen. Es wundert mich , dass so ein, vergleichbar kleines Land, wie Panama dies bewältigen kann und wir als nunmehr zweitgrößte Exportnation (2011) der ganzen Welt mit einem Bruttoinlandsprodukt von 2 497,6 Mrd. Euro und einem Bundeshaushalt von 305,8 Mrd ( wobei seit Nov. 2010 noch erhebliche Verbesserungen von steuertechnischer Seite in Höhe von 4,3 Mrd. ( vorgesehene Aufnahme 2012 27,3 Mrd.) ) eingetreten sind )nicht. Und bei uns soll nur eine Reparatur der Brunsbüttler großen Schleusen im Rahmen von ca. 190 Mio Euro für eine Grundsanierung der Schleusen mit erheblichen Wartezeiten für die großen Schiffe möglich sein ?  
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Der Kanal von g.goettling. Permanenter Link des Eintrags.

Über g.goettling

1953 das Licht der Welt in Stuttgart erblickt bis 1962 Stuttgart ab 1963 bis 1970 Bayerrn ( genauer Mittelfranken Lauf/Peg.) Schule ab 1970 Norden Lehrjahre sind keine Herrenjahre Matrose HAPAG 1976 AK 19 86 AM FHSR ( heute STW 95 unbeschränkt) 1992 -1997 Staukoordinator Abteilungleiter Reedereien Rheintainer Transglobe 1997 - Schleusenmeister, den es immer noch seefahrtsmässig in den Finger juckt, wenn er seine Kollegen fahren sieht, inzwischen auch wieder selbst fährt übergangsweise Fähre und ehrenamtlich Dampfschlepper Hamburger Hafen Museumshafen Övelgönne