Wirtschaft unterstützt Elbvertiefung

elbvertiefung Elbvertiefung: Wirtschaft baggert bei der Politik Die geplante neue Elbvertiefung ist seit vielen Jahren ein Zankapfel zwischen Wirtschaftsverbänden und Umweltschützern, aber auch zwischen Hamburg und Niedersachsen. Während der Senat der Hansestadt auf die Jobs im Hafen verweist, sieht die Regierung in Hannover die Deichsicherheit in Gefahr. Aktuellen Planungen zufolge sollen die Arbeiten zur neuerlichen Fahrrinnenanpassung Ende 2011 beginnen. Doch die Zweifel am Zeitplan wachsen. Gutachten zur Elbvertiefung unterschlagen? 08.08.2011 | 09:16 Uhr Die Hamburger Wirtschaftsbehörde und die Wasser- und Schifffahrtsdirektion Nord haben einem Medienbericht zufolge kritische Expertisen zur Elbvertiefung zurückgehalten.mehr Was bringt die Elbvertiefung? Die neue Generation der Containerschiffe ist auf den Meeren unterwegs. Sie sollen künfig besser den Hamburger Hafen erreichen können. Was ist bei der Elbvertiefung vorgesehen?mehr
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Elbvertiefung von g.goettling. Permanenter Link des Eintrags.

Über g.goettling

1953 das Licht der Welt in Stuttgart erblickt bis 1962 Stuttgart ab 1963 bis 1970 Bayerrn ( genauer Mittelfranken Lauf/Peg.) Schule ab 1970 Norden Lehrjahre sind keine Herrenjahre Matrose HAPAG 1976 AK 19 86 AM FHSR ( heute STW 95 unbeschränkt) 1992 -1997 Staukoordinator Abteilungleiter Reedereien Rheintainer Transglobe 1997 - Schleusenmeister, den es immer noch seefahrtsmässig in den Finger juckt, wenn er seine Kollegen fahren sieht, inzwischen auch wieder selbst fährt übergangsweise Fähre und ehrenamtlich Dampfschlepper Hamburger Hafen Museumshafen Övelgönne