Grün-Rot S21-Partner sollen Stellung beziehen

gr__n [mediacategories categories="0"]   Grün-Rot S21-Partner sollen Stellung beziehen dpa/lsw, vom 11.08.2011 13:20 Uhr Bund, Bahn und Stadt sollen erklären, ob sie zu einer vertieften Prüfung der von Geißler angeregten Kombilösung aus Kopf- und Tiefbahnhof bereit sind. Foto: dpa Siehe auch • » Blindgänger vermutet S21-Gegner warten auf die Bagger Stuttgart - Die grün-rote Koalition im Südwesten will nach Agentur-Informationen den Streit um den Kompromissvorschlag von Stuttgart-21-Schlichter Heiner Geißler mit Hilfe der Projektpartner auflösen. Wie am Donnerstag aus Koalitionskreisen in Stuttgart zu hören war, sollen Bund, Bahn und Stadt erklären, ob sie zu einer vertieften Prüfung der von Geißler angeregten Kombilösung aus Kopf- und Tiefbahnhof bereit sind. Darauf haben sich die Spitzen der Koalition dem Vernehmen nach in einer Telefonkonferenz nach hartem Ringen verständigt. Stadt und Bahn haben Vorschlag bereits abgelehnt Damit sind die Chancen auf einen Kompromiss stark gesunken. Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) hatte den Kompromiss in Interviews bereits genauso abgelehnt wie Stuttgarts Oberbürgermeister Wolfgang Schuster (CDU). Der Sprecher des Projekts Stuttgart 21, Wolfgang Dietrich, hatte am Mittwoch für die Bahn erklärt, der Konzern lehne Geißlers Kombimodell kategorisch ab. Allerdings steht eine offizielle Stellungnahme von Bahnchef Rüdiger Grube noch aus. Die Grünen um Ministerpräsident Winfried Kretschmann wollen den Vorschlag vertieft prüfen. Die SPD lehnt den Plan ab und will Stuttgart 21 nach einer Volksabstimmung verwirklichen. Tweet Weitere Nachrichten • Stuttgart 21 - Geißler-Vorschlag vor dem Aus • Blindgänger vermutet - S21-Gegner warten auf die Bagger • Stuttgart 21 - DB-Rivalen wollen Kopfbahnhof retten • Stuttgart 21 - Blaue Rohre werden verlegt • Stuttgart 21 - Klares Nein der SPD zu Geißler-Vorschla  
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Stuttgart 21 von g.goettling. Permanenter Link des Eintrags.

Über g.goettling

1953 das Licht der Welt in Stuttgart erblickt bis 1962 Stuttgart ab 1963 bis 1970 Bayerrn ( genauer Mittelfranken Lauf/Peg.) Schule ab 1970 Norden Lehrjahre sind keine Herrenjahre Matrose HAPAG 1976 AK 19 86 AM FHSR ( heute STW 95 unbeschränkt) 1992 -1997 Staukoordinator Abteilungleiter Reedereien Rheintainer Transglobe 1997 - Schleusenmeister, den es immer noch seefahrtsmässig in den Finger juckt, wenn er seine Kollegen fahren sieht, inzwischen auch wieder selbst fährt übergangsweise Fähre und ehrenamtlich Dampfschlepper Hamburger Hafen Museumshafen Övelgönne