Schramm group will 20 Millionen Euro investieren Hafen Brunsbüttel wird ausgebaut

schramm_group_will_20_millionen_euro_investieren Schramm group will 20 Millionen Euro investieren Hafen Brunsbüttel wird ausgebaut Donnerstag, 14. Juli 2011 Windflügel für Offshore-Anlagen auf einem Schwergutschiff im Elbehafen Brunsbüttel. Foto: Brunsbüttel PortsBrunsbüttel Ports setzt verstärkt auf den Offshore-Markt für Windkraft. Zugleich konnte das erste Halbjahr 2011 mit weiterem Wachstum abgeschlossen werden, teilte das Unternehmen der Schramm group gestern mit. Als Universalhafengruppe hat sich die Brunsbüttel Ports GmbH mit ihren drei Häfen auch im ersten Halbjahr 2011 weiter positiv entwickelt. Nach einer Zunahme von etwa acht Prozent im ersten Quartal konnte der Zuwachs nun auf 14,4 Prozent bei einer Gesamtumschlagsmenge von 5,003 Millionen Tonnen ausgebaut werden. Um den Kernstandort Brunsbüttel und insbesondere den privat geführten Elbehafen weiter für die Zukunft fit zu machen, plant die Schramm group, in den nächsten drei Jahren über 20 Millionen Euro in die bestehende Infrastruktur des Elbehafens und zum Teil in die Umschlaggeräte zu investieren
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Offshore Windkraftanlagenbau auf See von g.goettling. Permanenter Link des Eintrags.

Über g.goettling

1953 das Licht der Welt in Stuttgart erblickt bis 1962 Stuttgart ab 1963 bis 1970 Bayerrn ( genauer Mittelfranken Lauf/Peg.) Schule ab 1970 Norden Lehrjahre sind keine Herrenjahre Matrose HAPAG 1976 AK 19 86 AM FHSR ( heute STW 95 unbeschränkt) 1992 -1997 Staukoordinator Abteilungleiter Reedereien Rheintainer Transglobe 1997 - Schleusenmeister, den es immer noch seefahrtsmässig in den Finger juckt, wenn er seine Kollegen fahren sieht, inzwischen auch wieder selbst fährt übergangsweise Fähre und ehrenamtlich Dampfschlepper Hamburger Hafen Museumshafen Övelgönne