Verbesserung der Erreichbarkeit Bremerhavens

verbesserung_der_erreichbarkeit_bremerhavens Verbesserung der Erreichbarkeit Bremerhavens" Eurogate begrüßt Weservertiefung Freitag, 08. Juli 2011 Eurogate hat gestern die finale Zustimmung zur Weservertiefung begrüßt. Die Bundesländer Bremen und Niedersachsen sowie die zuständigen Behörden hatten in der vergangenen Woche grünes Licht für das Projekt erteilt. Eurogate geht davon aus, dass in Kürze mit den Arbeiten begonnen wird. Die Vertiefung um einen Meter bedeute eine deutliche Verbesserung der seewärtigen Erreichbarkeit der Containerterminals in Bremerhaven, die lediglich 32 Seemeilen von der offenen See entfernt liegen. Bis heute lassen bereits drei Reedereien regelmäßig Containerschiffe mit mehr als 13.000 TEU in Bremerhaven abfertigen. Darunter waren auch die größten Containerschiffe der Welt: „Emma Maersk“ (15.500 TEU), „MSC Daniela“ (14.000 TEU) und die „CMA CGM Christophe Colomb“ (14.000 TEU). Nach der Weservertiefung ist ein tideunabhängiges Ein- und Auslaufen bis 13,80 Meter Tiefgang möglich. Rund 400 Meter lange Postpanamax-Schiffe können künftig bei einem größeren Zeitfenster mit 15,50 Meter Tiefgang ein- und auslaufen.
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Elbvertiefung von g.goettling. Permanenter Link des Eintrags.

Über g.goettling

1953 das Licht der Welt in Stuttgart erblickt bis 1962 Stuttgart ab 1963 bis 1970 Bayerrn ( genauer Mittelfranken Lauf/Peg.) Schule ab 1970 Norden Lehrjahre sind keine Herrenjahre Matrose HAPAG 1976 AK 19 86 AM FHSR ( heute STW 95 unbeschränkt) 1992 -1997 Staukoordinator Abteilungleiter Reedereien Rheintainer Transglobe 1997 - Schleusenmeister, den es immer noch seefahrtsmässig in den Finger juckt, wenn er seine Kollegen fahren sieht, inzwischen auch wieder selbst fährt übergangsweise Fähre und ehrenamtlich Dampfschlepper Hamburger Hafen Museumshafen Övelgönne