Konzept zur Reformierung der Bundeswasserstrassen nicht nur nach Tonnage CDU

pm_kategorisierung_der_wasserstrassen_wird_erweitert

Kategorisierung der Wasserstraßen
wird erweitert
Berlin · Die Kategorisierung der Wasserstraßen soll um
zusätzliche Kriterien erweitert werden. Der
Verkehrsausschuss verabschiedete dazu einen
Änderungsantrag, der das Konzept zur Reform der Wasserund
Schifffahrtsverwaltung (WSV) des
Bundesverkehrsministeriums ergänzt. „Die Parlamentarier
begleiten die Reform der WSV angemessen“, meint Torsten
Staffeldt, Schifffahrtsexperte der FDP-Bundestagsfraktion.
Bei der Wasserstraßen-Kategorisierung sollen unter anderem
die Personenschifffahrt, Zugangsmöglichkeiten für das
maritime Gewerbe und die Verkehrsfunktion
mitberücksichtigt werden. „Die zusätzlichen Kriterien tragen
den vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten der Wasserstraßen
Rechnung. Die Priorisierung wird dadurch verkehrsgerechter
gestaltet“, erklärt Staffeldt
Weiterhin sollen Auf- und Abstiegsregelungen für die
Kategorisierung erstellt werden. „Die Priorisierung ist nicht in
Stein gemeißelt“, sagt Staffeldt. „Mit einer bedarfsorientierten
Kategorisierung berücksichtigen wir die Bedürfnisse des
maritimen Gewerbes. Das führt zu mehr Transparenz und
Akzeptanz der Reform.“
Torsten Staffeldt ist seit 2009 Mitglied des Deutschen
Bundestages. Der gelernte Schiffsmechaniker und Maschinenbau-
Ingenieur ist Schifffahrts- und Energieeffizienzexperte der FDPBundestagsfraktion.
Staffeldt ist Mitglied des Plenums der
Handelskammer Bremen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Privatisierung WSV von g.goettling. Permanenter Link des Eintrags.

Über g.goettling

1953 das Licht der Welt in Stuttgart erblickt bis 1962 Stuttgart ab 1963 bis 1970 Bayerrn ( genauer Mittelfranken Lauf/Peg.) Schule ab 1970 Norden Lehrjahre sind keine Herrenjahre Matrose HAPAG 1976 AK 19 86 AM FHSR ( heute STW 95 unbeschränkt) 1992 -1997 Staukoordinator Abteilungleiter Reedereien Rheintainer Transglobe 1997 - Schleusenmeister, den es immer noch seefahrtsmässig in den Finger juckt, wenn er seine Kollegen fahren sieht, inzwischen auch wieder selbst fährt übergangsweise Fähre und ehrenamtlich Dampfschlepper Hamburger Hafen Museumshafen Övelgönne 2012 Fähren NOK bis 2017 jetzt Öffentlichkeitsarbeit un VdsM